Vertriebstraining oder Kundenservice in Ruhla

 

Beim Small-Talk sollten Sie nicht nur die üblichen, sondern auch die spezielleren Themen parat haben. Mit Sicherheit besitzen Sie in mindestens einem Bereich unterhaltsames und interessantes Spezialwissen. Umso besser, wenn Sie mit diesem Wissen einen Gesprächsbeitrag leisten können. Wichtig ist, dass das angesprochene Spezialthema unterhaltsam oder humorvoll, spannend oder ungewöhnlich, nützlich oder interessant ist. Vielleicht haben Sie einen Artikel in der Zeitung entdeckt, der eines dieser Kriterien erfüllt. Oder Sie wissen, woher bestimmte Sprichwörter und Redewendungen kommen. Bringen Sie solche Themen ruhig an der passenden Stelle ins Gespräch ein. Aber prahlen Sie nicht, sondern erkundigen Sie sich, was andere zu dem Thema beitragen können. Achtung: Verwenden Sie verständliche Formulierungen und möglichst wenig Fachbegriffe, um Ihr Spezialwissen anzubringen. Als Trainingsunternehmen (Kundenbedürfnisse, Dienstleistung, Telefonverhalten, Telefonnotiz, Kundenanalyse, Vertriebstraining) werden wir gerne für Sie tätig. In Ruhla oder wo immer Sie uns als kompetente Trainer wünschen.

 

 


Unsere Inhouse-Trainings

Sie wünschen ein Training ausschließlich für sich und Ihre Organisation. Wir von avio kommen gern in Ihr Unternehmen oder in ein Tagungshotel Ihrer Wahl. Egal ob Freiburg, Zürich, Berlin oder Ruhla.

Informationen zu firmeninternen Trainings

 

 

 

 

Tipps zum Small-Talk
Einige Themen sind eher ungeeignet, um darüber ein gutes Gespräch zu führen. Und manche davon sind für den Small-Talk tabu. Welche? Manche Themen sind heikel, weil sie zu persönlich sind und in die Privatsphäre Ihres Gegenübers eindringen. Andere wiederum, weil sie zu Kritik und Auseinandersetzung ermuntern, oder weil sie die Werte und Normen anderer verletzen könnten. Die folgenden Themen sollten beim Small-Talk absolut tabu sein: - Krankheiten, Tod - Religion - Sex und Intimes - Ehe- oder Partnerschaftsprobleme - Berufliche Probleme - Politische Themen - Geld und Geschäfte - Klatsch und Tratsch über Anwesende - Psychische Probleme In anderen Ländern können auch andere Themen mit Tabus besetzt sein. Informieren Sie sich im Vorfeld über die Gepflogenheiten
weitere Tipps ...

 

Tipps für Präsentationen
Ihre Präsentation ist gut gelaufen? – Trotzdem können Sie beim nächsten Mal sicher etwas besser machen. Eine gesunde Portion Selbstkritik schadet nicht, sondern bringt Sie voran. Doch: Wie können Sie eine Präsentation sinnvoll nachbereiten? Tipps zur Nachbereitung: - Was lief gut? – Schreiben Sie sich diese Punkte auf, dann können Sie beim nächsten Mal darauf zurückgreifen. - Was lief schlecht? – Überlegen Sie, ob Sie den einen oder anderen Aspekt verbessern können oder ob Sie ihn besser weglassen sollten, z.B.: Das Publikum hat sich nicht aktiv an den Quizfragen beteiligt. – Waren die Fragen schlecht ausgewählt oder passte das Element nicht in den Kontext? - Fragen Sie auch die Teilnehmer, wie es ihnen gefallen hat. Bitten Sie am Schluss der Präsentation um ein mündliches Feedback oder darum, je einen Plus- und einen Kritikpunkt aufzuschreiben.
weitere Tipps ...

 

Tipps zur Selbstmotivation
Für eine erfolgreiche Motivation ist es wichtig, dass Sie nicht nur „wollen”, sondern auch „können” und „dürfen”. Was bedeutet dies? // Können: Richtig motiviert ist man, wenn man etwas besonders gut kann. Sorgen Sie dafür, dass Sie Ihre Fähigkeiten steigern. Lernen Sie dazu, interessieren Sie sich dafür. Bleiben Sie dran. // Wollen: Werden Sie sich über Ihre Wünsche und Ziele bewusst. Was wollen Sie? // Dürfen: Erlauben Sie sich, Erfolg zu haben oder bremsen Sie sich selbst aus?
weitere Tipps ...

 

 

Übersicht Rhetoriktraining und Kommunkationsseminare

Erfahren Sie hier mehr über unsere Trainings im Bereich Rhetorik und Kommunikation. Nicht nur Vertriebstraining, sondern nett vortragen, erfolgreich präsentieren, Rede, einfach sauber kontern, Rede, einfach sauber kontern oder erfolgreich präsentieren sind unsere Kompetenz. Seminare und Training in Ruhla oder am Ort Ihrer Wahl.
unsere Seminare im Bereich Rhetorik und Kommunikation

 


Seminare in Ruhla

Bei gut gewählter Reihenfolge können die Zuhörer Ihnen leicht folgen. Wenn nicht, verlieren die Leute den Faden – und Sie wahrscheinlich auch. Berücksichtigen Sie deshalb die folgenden Grundsätze. Tipps zur inhaltlichen Reihenfolge: - Das Bekannte kommt vor dem Unbekannten: „Wie Sie wissen …” vor „Jetzt haben wir entschieden…”. - Die Hauptaussage kommt vor den Details: „Dieses Programm steuert die Maschinen vollautomatisch.” vor „Das Funktionsprinzip dahinter basiert auf…”. - Nennen Sie Angenehmes vor Unangenehmem: „Die neue Personalstruktur schafft klare Zuständigkeiten“ vor „Sie müssen sich aber darauf einstellen….”. - Kommen Sie nach den Auswirkungen auf die Ursachen zu sprechen: „In diesem Jahr sind unsere Umsätze im Bereich XY eingebrochen.” vor „Aus meiner Sicht ist dafür vor allem das… verantwortlich.”. Statussymbole dienen nicht etwa als Protzgehabe, sondern können schnell identifizierbare Abzeichen für die Stellung innerhalb der Gruppe sein. Diese sind für Sie wichtig, um sich selbst einzuordnen. Doch welche Symbole sind angemessen und welche kontraproduktiv? Einige Beispiele für Statussymbole: - Uhren als Zeitanzeiger: Sie können durchaus darauf verzichten. Aber wenn nicht, dann wählen Sie ein hochwertiges Modell. - Die goldene Regel: Wählen Sie Dinge, die Sie sich auch wirklich leisten können! Sobald Sie sich nach der Decke strecken, stellen Sie etwas dar, das Sie nicht sind! - Dienstwagen: Halten Sie Ihr Fahrzeug gepflegt! Wer weiß, wen Sie als Beifahrer haben werden.

jetzt Kontakt aufnehmen ...

 

 

 

... iz sein. Merksatz: Auch 'Monopolisten' sollten Kundenbindung betreiben. Denn: Der Wettbewerb kann schneller kommen als gedacht. Fazit: Die Turbulenzen, Gefahren und Risiken nehmen zu. Alles wird chaotischer und unberechenbarer. Ähnlich sieht es auch Josh Gordon . Er stellt sechs Trends zusammen, die Kundenmotivierungsstrategien zu einer Überlebensvoraussetzung für Unternehmen machen (nach: Josh Gordon: Die Macht des Kunden - und wie Sie ihn trotzdem kriegen S.13ff): Ihre Produkte sind nicht mehr einmalig: Nahezu jedes Unternehmen kann es schaffen, jede Serviceleistung und jedes Produkt nachzuahmen. Der Innovationsvorsprung lässt sich allenfalls in Bereichen erhalten, die sich rechtlich zum Beispiel durch Patente absichern lassen. Überlegen Sie, wie schnell Innovationen bei Waschmitteln umgesetzt werden. Wie lange dauert es, ...

 

(Auszug aus einer unserer Trainer-Publikationen. Schaffen wir es, Ihre Neugierde wecken?)

 


Offene Seminare

Nicht jeden Tag, und nicht immer in Ruhla. Aber über 50 mal im Jahr bieten wir offene Seminare an. Hier können Sie in einer intensiven Runde Ihr Wissen auffrischen und sich Fertigkeiten aneignen, die Sie weiterbringen.

 

Z

Download komplettes
Seminarprogramm als pdf

 

Was weckt Ihr Interesse?

Bei avio erhalten Sie professionelle Weiterbildung aus einer Hand. Neben offenen Seminaren in Freiburg, Köln und Berlin bieten wir Inhouse-Trainings zu Themen wie Rhetorik, Führung, Telefon und Verkauf an. Vielleicht auch bald in Ruhla. Dürfen wir Ihr Vertrauen gewinnen?

 

  • Verkaufen: Verkaufsschulung, Verkaufsschulung, Verkaufstrainer, Verkaufsseminar, Überzeugen im Verkauf, Verkaufstrainer, Akquise
  • Führung: Führungstraining, Umgang mit Mitarbeitern, Mitarbeiterführung, Führungsqualitäten, Auszeit für Führungskräfte, Führungsqualitäten

  • Rhetorik: Schwätzen, Redegewandtheit, Rede, Redegewandtheit, nett vortragen, Redegewandtheit
  • Messeauftritte: Messeseminar, Messetraining, Überzeugen am Messestand, Messepräsentation, Messeschulung, Messetrainer
  • Telefon: Telemarketing, Telefonkonferenz, Telefontrainer, Telefonmarketing, hartnäckige Telefonate mit Kunden, Telefontrainer
unsere Trainingsthemen und Referenzen ...

 

 

Körpersprache im Verkauf

Vertriebstraining, Verkaufstrainer, Überzeugen im Verkauf, Akquise, Vertriebstraining, Verkaufstrainer. Und was ist mit der Körpersprache?
mehr erfahren ...