Vertriebstraining oder Schlagfertigkeitscoaching in Rottweil

 

Haben Sie schon mal versucht, einem Briten einen deutschen Witz auf Englisch zu erzählen? Dann werden Sie sicherlich festgestellt haben, dass es gar nicht so einfach ist, deutschen Humor international zu machen. Selbst regional gibt es deutliche Unterschiede. Und der Humor ist nur ein Bereich, mit dem Sie sich in interkultureller Umgebung in die Nesseln setzen können. Worauf müssen Sie achten? Wenn Sie an Sprache, Namen oder Aussehen die Herkunft Ihrer Gesprächspartner erkennen können, müssen Sie auch Ihren Small-Talk diesen neuen Gegebenheiten anpassen. Lassen Sie Vorurteile und Witze in der Schublade. Auch Ihre Themenauswahl verändert sich je nach Gesprächspartner. Gerade im internationalen Umfeld rücken kulturelle Unterschiede eher in den Fokus. Da ist Fingerspitzengefühl gefragt. Sind Sie im Ausland zu Besuch, halten Sie sich im Small-Talk erst einmal mehr zurück, bis Sie die dortigen Gepflogenheiten und den Humor kennen gelernt haben. Als Trainingsunternehmen (Körpersprache, Termin, Cross-Selling, Beschwerden, Vertriebstraining, Vertriebstraining) werden wir gerne für Sie tätig. In Rottweil oder wo immer Sie uns als kompetente Trainer wünschen.

 

 


Unsere Inhouse-Trainings

Sie wünschen ein Training ausschließlich für sich und Ihre Organisation. Wir von avio kommen gern in Ihr Unternehmen oder in ein Tagungshotel Ihrer Wahl. Egal ob Freiburg, Zürich, Berlin oder Rottweil.

Informationen zu firmeninternen Trainings

 

 

 

 

Tipps zum Small-Talk
Es gibt unterschiedliche Perspektiven, die Sie als Aufhänger für den Gesprächseinstieg nutzen können. Welche? Die fünf Perspektiven als Aufhänger: 1. Aktuelle Situation (Wir) 2. Die andere Person (Du/Sie) 3. Dritte Personen (Er/Sie) 4. Gegenstände (Es) 5. Eigensituation (Ich) Beispiele: 1. „Na, hier wird uns ja ziemlich viel geboten!” 2. „Oha, Sie haben ja ein professionelles Namensschild.” 3. „Hoppla, die hat ja eine laute Stimme.” 4. „Na, die Kaffeemaschine hier scheint ja fast alles zu können.” 5. „So, jetzt habe ich richtig Lust auf einen Espresso.”
weitere Tipps ...

 

Tipps für Präsentationen
Bei gut gewählter Reihenfolge können die Zuhörer Ihnen leicht folgen. Wenn nicht, verlieren die Leute den Faden – und Sie wahrscheinlich auch. Berücksichtigen Sie deshalb die folgenden Grundsätze. Tipps zur inhaltlichen Reihenfolge: - Das Bekannte kommt vor dem Unbekannten: „Wie Sie wissen …” vor „Jetzt haben wir entschieden…”. - Die Hauptaussage kommt vor den Details: „Dieses Programm steuert die Maschinen vollautomatisch.” vor „Das Funktionsprinzip dahinter basiert auf…”. - Nennen Sie Angenehmes vor Unangenehmem: „Die neue Personalstruktur schafft klare Zuständigkeiten“ vor „Sie müssen sich aber darauf einstellen….”. - Kommen Sie nach den Auswirkungen auf die Ursachen zu sprechen: „In diesem Jahr sind unsere Umsätze im Bereich XY eingebrochen.” vor „Aus meiner Sicht ist dafür vor allem das… verantwortlich.”.
weitere Tipps ...

 

Tipps zur Selbstmotivation
„Was du heute kannst besorgen...” – wie oft haben Sie sich diesen Satz schon anhören müssen? Sich Aufgaben zu stellen oder Ziele zu setzen ist das Eine, sie in die Tat umzusetzen das Andere. Wer Dinge bis „kurz vor zwölf” vor sich herschiebt, leidet an Prokrastination. Das ist keine Krankheit, sondern das häufig auftretende Verhaltensmuster, zu zögern, wenn es um die Erledigung unangenehmer Aufgaben geht. Ein Verhalten, das Energie raubt. Was steckt hinter diesem Verhalten? Hinter diesem Verhalten steckt häufig die Versagensangst. Meist sind es die ungeliebten Aufgaben, die „liegen bleiben“. Das Problem: Das Aufschieben schafft die Aufgabe nicht aus der Welt. Im Gegenteil: Oft zieht die Verzögerung noch mehr unangenehme Arbeit nach sich. Ein Beispiel: Sie müssten längst mit der Angebotserstellung begonnen haben. Trotzdem finden Sie etliche Dinge, die Sie vorher noch erledigen können. Egal, ob es die Nachbereitung der Schulung oder das Lesen eines Fachbuchs ist – alles scheint besser als das, was ansteht. Doch der Druck wird durch das Aufschieben nur noch größer als vorher.
weitere Tipps ...

 

 

Übersicht Rhetoriktraining und Kommunkationsseminare

Erfahren Sie hier mehr über unsere Trainings im Bereich Rhetorik und Kommunikation. Nicht nur Vertriebstraining, sondern Kommunikation und Rhetorik, Parlieren, Redegewandtheit, nett vortragen, Kommunikation und Rhetorik, einfach sauber kontern oder Kommunikation und Rhetorik sind unsere Kompetenz. Seminare und Training in Rottweil oder am Ort Ihrer Wahl.
unsere Seminare im Bereich Rhetorik und Kommunikation

 


Seminare in Rottweil

Im Programm Microsoft PowerPoint erleichtern Tastenkombinationen die aktive Präsentation. Welche sollten Sie in jedem Fall kennen? Zur Sicherheit ein Überblick über die wichtigsten Tastenkombinationen: - Sofortstart: Starten Sie blitzschnell Ihre Präsentation mit der Taste F5. - Folie aufrufen: Wenn Sie die vorgesehene Reihenfolge verlassen und zu einer ganz bestimmten Folie wechseln möchten, dann geben Sie die Nummer der Folie ein und bestätigen mit Return. - Schwarzfolie/Weißfolie: Drücken Sie die Taste „B” (für „black”) oder die Taste „W” (für „white”), um eine schwarze oder weiße Folie einzublenden. Professionelle PowerPoint-Präsentationen halten Sie am besten mit einem USB-Presenter (Fernbedienung für Ihren Computer). Statussymbole dienen nicht etwa als Protzgehabe, sondern können schnell identifizierbare Abzeichen für die Stellung innerhalb der Gruppe sein. Diese sind für Sie wichtig, um sich selbst einzuordnen. Doch welche Symbole sind angemessen und welche kontraproduktiv? Einige Beispiele für Statussymbole: - Uhren als Zeitanzeiger: Sie können durchaus darauf verzichten. Aber wenn nicht, dann wählen Sie ein hochwertiges Modell. - Die goldene Regel: Wählen Sie Dinge, die Sie sich auch wirklich leisten können! Sobald Sie sich nach der Decke strecken, stellen Sie etwas dar, das Sie nicht sind! - Dienstwagen: Halten Sie Ihr Fahrzeug gepflegt! Wer weiß, wen Sie als Beifahrer haben werden.

jetzt Kontakt aufnehmen ...

 

 

 

... vorliegt. Fragen zum Telefon: Wie nehmen Sie Anrufe entgegen? Wie und zu welchen Zeiten rufen wir selbst Kunden an? Wie werden Anrufer weiterverbunden? Ist eine Servicenummer für Ihr Unternehmen geeignet? Nutzen Sie aktive Telefonate zur Kundenbindung? (siehe S. 146) Schnittstelle Organisation: Was nützt es, wenn freundliche Briefe geschrieben werden, diese aber erst Wochen später beim Kunden ankommen? Was nützt es, wenn Mitarbeiter qualifiziert sind, ein Problem zu lösen, aber keiner sich zuständig fühlt? Achten Sie darauf, dass Sie auch als Kleinbetrieb bestimmte Standards festschreiben. Überlegen Sie, welche organisatorischen Unklarheiten Sie beseitigen können. Fragen zur Organisation: Wie lange dauert es, bis eine Anfrage bearbeitet wird? Wie schnell kann ein Kunde mit einer Antwort rechnen? Ist eindeutig wer für ein P ...

 

(Auszug aus einer unserer Trainer-Publikationen. Schaffen wir es, Ihre Neugierde wecken?)

 


Offene Seminare

Nicht jeden Tag, und nicht immer in Rottweil. Aber über 50 mal im Jahr bieten wir offene Seminare an. Hier können Sie in einer intensiven Runde Ihr Wissen auffrischen und sich Fertigkeiten aneignen, die Sie weiterbringen.

 

Z

Download komplettes
Seminarprogramm als pdf

 

Was weckt Ihr Interesse?

Bei avio erhalten Sie professionelle Weiterbildung aus einer Hand. Neben offenen Seminaren in Freiburg, Köln und Berlin bieten wir Inhouse-Trainings zu Themen wie Rhetorik, Führung, Telefon und Verkauf an. Vielleicht auch bald in Rottweil. Dürfen wir Ihr Vertrauen gewinnen?

 

  • Verkaufen: Verkaufstrainer, Überzeugen im Verkauf, Verkaufsschulung, Verkaufstrainer, Verkaufsschulung, Verkaufsseminar, Verkaufsschulung
  • Führung: Führungskraft, mit Mitarbeitern gut umgehen, Mitarbeiterführung, Führungstraining, Führungsqualitäten, Mitarbeiterführung

  • Rhetorik: Redegewandtheit, nett vortragen, erfolgreich präsentieren, Kommunizieren, erfolgreich präsentieren, Reden halten
  • Messeauftritte: Messeauftritt, Messeschulung, Überzeugen am Messestand, Messeauftritt, Messetraining, Messeseminar
  • Telefon: Telefonist, Telefonschulung, Telemarketing, Telefonieren, Telefontrainer, Telefonschätzer
unsere Trainingsthemen und Referenzen ...

 

 

Körpersprache im Verkauf

Vertriebstraining, Verkaufstraining, Verkaufen, Verkaufen, Vertriebstraining, Verkaufen. Und was ist mit der Körpersprache?
mehr erfahren ...